Das Stadt- und Regionalportal

Polizeiberichte aus Dresden, Landkreis Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Stand: 16.11.2018, 12:20 Uhr
 
Einbruch in Lkw
 
Zeit: 15.11.2018, 05.50 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Radeburg, OT Berbisdorf
 
Am Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Lkw Mercedes auf der Thomas-Dachser-Straße ein.

Die Täter zerschlugen eine Scheibe und stahlen eine Jacke und einen Logistik-Scanner im Wert von etwa 500 Euro. Der Sachschaden beträgt geschätzte 1.000 Euro. (sk)




Stand: 15.11.2018, 14:08 Uhr
 
Betrügerisches Gewinnversprechen
 
Zeit: 14.11.2018, 22.25 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort: Dresden-Trachau
 
In betrügerischer Absicht kontaktierten Unbekannte am Mittwochabend einen 49-jährigen Mann telefonisch.

Die Täter offerierten einen Gewinn von 27.000 Euro. Der 49-Jährige sollte Steamkarten im Wert von 900 Euro kaufen, um den Gewinn zu erhalten. Er erwarb daraufhin 18 Karten zu je 50 Euro und gab die Gutscheincodes den Tätern telefonisch bekannt. In der Folge forderten die Unbekannten erneut eine Gebühr von 4.700 Euro, da sich auch der Gewinn erhöht hätte. Das erschien dem 49-Jährigen seltsam und er meldete den Vorfall der Polizei. (sk)



Stand: 10:14 Uhr

Enkeltrick

Zeit: 14.11.2018, 14.20 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Coswig

Am Mittwochnachmittag rief ein Unbekannter eine ältere Frau (82) in betrügerischer Absicht an und gab sich als Enkel aus. Im Verlauf des Telefonates erbat der Täter 17.000 Euro für einen Notar. Die 82-Jährige ging nicht auf die Forderung ein und meldete den Vorfall der Polizei. (sk)




Stand: 14.11.2018, 10:45 Uhr
 
Tödlicher Verkehrsunfall
 
Zeit: 13.11.2018, 20.00 Uhr
Ort: Dresden-Mickten
 
Gestern Abend ist ein Fußgänger (78) nach einem Verkehrsunfall auf der Lommatzscher Straße verstorben.

Die Fahrerin (24) eines Opel Astra war in Richtung Leipziger Straße unterwegs. Kurz vor der Einmündung Wächterstraße wollte der 78-Jährige von links die Fahrbahn überqueren. In der Fahrspur des Opels kam es zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Fußgänger so schwer verletzt, dass er trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort verstarb.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (sg)




Stand: 13.11.2018, 10:45 Uhr 
 
Zwei Unfälle verursacht und dann geflohen
 
Zeit: 12.11.2018, 19.35 Uhr
Ort: Dresden-Mickten
 
Ein bislang Unbekannter hat gestern Abend mit einem BMW in Mickten zwei Unfälle verursacht und ist dann zu Fuß geflüchtet.

An der Ampel der Einmündung Peschelstraße/Lommatzscher Straße fuhr der BMW plötzlich rückwärts und stieß gegen einen Audi A4 (Fahrer 47). Im Anschluss flüchtete er nach links in Richtung Trachauer Straße.

Im weiteren Verlauf stieß der BMW an der Kreuzung Trachauer Straße/Sternstraße mit einem Toyota Corolla (Fahrerin 31) zusammen. Der Fahrer stieg aus und entfernte sich zu Fuß.

Als Polizisten die Halteranschrift im Bannewitzer Ortsteil Possendorf prüften, traf kurz darauf der Halter (40) an seiner Wohnung ein. Er teilte den Beamten mit, dass ihm sein Auto gestohlen worden sei.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen zu den Unfällen und dem angezeigten Diebstahl aufgenommen. (sg)



Geldbörse aus Auto gestohlen

Zeit: 12.11.2018, 10.30 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

Am Montagvormittag schlugen Unbekannte an einem Skoda Octavia auf der Roscherstraße eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Wagen eine Geldbörse. Darin befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch etwa 180 Euro Bargeld. (ir)




Stand: 12.11.2018, 13:37 Uhr

Frau sexuell belästigt

Zeit: 10.11.2018, 00.50 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Sonnabend ist eine Frau (24) von einem Unbekannten an der Budapester Straße sexuell belästigt worden.

Die 24-jährige Amerikanerin war auf dem Weg von der Nürnberger Straße zur Budapester Straße. Ihr folgte ein Mann, der sie zunächst mehrfach ansprach. Als die Frau nicht reagierte, versperrte er ihr den Weg und berührte sie unsittlich. Die 24-Jährige schrie um Hilfe, woraufhin der Unbekannte flüchtete. Der Täter hatte schwarze Haare, einen braunen Teint und auffällig eng stehende Augen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen sexueller Belästigung aufgenommen. (ir)



Reifenstecher – Tatverdächtigen gestellt

Zeit: 10.11.2018, 21.30 Uhr
Ort: Bad Schandau, OT Postelwitz

In den Abendstunden am Samstag konnte ein Tatverdächtiger an der Straße Am Elbufer von Polizeibeamten gestellt werden.

Zeugen beobachteten einen Mann, der sich an einem Audi A4 zu schaffen machte. In der Folge verständigten die Zeugen die Polizei. Die eintreffenden Beamten stellten an dem Audi zwei zerstochene Reifen fest. Auf Grund der Beschreibung des Täters, konnte in der Folge ein 49-jähriger Mann festgenommen werden. Er steht im Verdacht weitere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Bereich Bad Schandau begangen zu haben. (sk)

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Freitag, 16 November 2018 23:09
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok