Das Stadt- und Regionalportal

Polizeiberichte aus Dresden, Landkreis Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Stand: 19.07.2019, 13:04 Uhr
 
Bedrohung – Tatverdächtiger festgenommen
 
Zeit: 18.07.2019, gegen 15.00 Uhr
Ort: Dresden-Mickten
 
Gestern Nachmittag hat die Dresdner Polizei einen 35-jährigen Deutschen festgenommen, der zuvor seinen libyschen Nachbarn (32) sowie Polizeibeamte bedroht hatte.

Bisherigen Ermittlungen zufolge versuchte der Mann die Wohnungstür seines Nachbarn mit einer Sprayfalsche sowie einem Feuerzeug in Brand zu setzten und beschmierte diese mit Hakenkreuzen. In der Folge schlug er mit einer Machete gegen die Tür und schrie dabei fremdenfeindliche Parolen. Zudem zündete er Pyrotechnik im Hausflur des Mehrfamilienhauses an der Scharfenberger Straße.

Die alarmierten Polizeibeamten bedrohte der 35-Jährige ebenfalls mit der Machete. Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein und konnten den Mann überwältigen.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Aktuell befindet er sich zur medizinischen Betreuung in einem Dresdner Fachkrankenhaus.

Der Staatschutz der Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Bedrohung, versuchter Brandstiftung, Sachbeschädigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ml)




Stand: 18.07.2019, 13:25 Uhr 
 
Unfall mit Wohnmobil – Zwei Verletzte
 
Zeit: 18.07.2019, 08.55 Uhr
Ort: Dresden-BAB 4
 
Heute Vormittag wurden zwei Frauen (17, 50) bei einem Unfall auf der Autobahn verletzt.

Ein Fiat-Wohnmobil fuhr hinter einem Chrysler Grand Cherokee mit Anhänger (Fahrer 46) in Richtung Erfurt. Nach der Anschlussstelle Wilsdruff fuhr der Fahrer (51) des Wohnmobils auf den Anhänger auf. Der Fiat schleuderte daraufhin gegen die Mittelleitplanke und kam anschließend auf dem Standstreifen zum Stehen. Die Beifahrerinnen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 11.000 Euro.

Die Autobahn musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Autobahnpolizei ermittelt zur Unfallursache. (lr)



Stand: 10:42 Uhr

Brand in Wohnheim – Mann tot aufgefunden

Zeit: 18.07.2019, 02.45 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

In der vergangenen Nacht kam es in einem Übergangswohnheim an der Bauhofstraße zu einem Brand.

Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer in einem Zimmer im ersten Obergeschoss des Gebäudes aus. Im Zuge der Löscharbeiten fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr einen Mann tot auf. Bei dem Toten handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 54-jährigen Heimbewohner.

Mehrere Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Spezialisten der Kriminalpolizei sind mit der Brandortuntersuchung beauftragt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. (ir)



Lkw-Unfall
 
Zeit: 17.07.2019, 10.00 Uhr
Ort: Dresden, BAB 4, ASS Dresden-Altstadt
 
Am Mittwochvormittag kam es auf der A 4 in Höhe der Anschlussstelle Altstadt zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw. Dabei verletzte sich einer der Fahrer.

Die Laster waren hintereinander in Richtung Erfurt unterwegs. Der Fahrer (59) eines MAN bremste wegen eines Staus. Der Fahrer (55) eines Mercedes bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Er musste durch Rettungskräfte aus der Fahrerkabine befreit werden und kam in ein Krankenhaus. An den Lkw entstanden Schäden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Da zwischenzeitlich alle Fahrspuren gesperrt waren, staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (lr)




Stand: 17.07.2019, 13:05 Uhr 
 
Batterien von Baustellenampel gestohlen
 
Zeit: 15.07.2019, 06.30 Uhr bis 16.07.2019, 06.45 Uhr
Ort: Coswig
 
Unbekannte haben von einer mobilen Ampel an der Ziegelstraße die dazugehörigen Batterien entwendet. Offenbar öffneten die Diebe gewaltsam die Schlösser der Batteriekästen und entnahmen anschließend mindestens vier Batterien im Wert von ca. 900 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 20 Euro beziffert. (mg)




Stand: 16.07.2019, 10:05 Uhr
 
Auto gegen Hausfassade - Fahrerin schwer verletzt
 
Zeit: 15.07.2019, 12.40 Uhr
Ort: Radebeul
 
Gestern Mittag ist eine Autofahrerin (84) bei einem Fahrmanöver auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes an der Meißner Straße schwer verletzt worden.

Die Frau wollte mit ihrem Toyota zunächst rückwärts einparken. Dabei fuhr sie in eine Hecke. Im Anschluss setzte sich der Wagen wieder in Bewegung und prallte gegen die Fassade des Marktes. Die 84-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. (ir)




Stand: 15.07.2019, 14:18 Uhr
 
Einbruch in ehemalige Bäckerei
 
Zeit: 13.07.2019, 12.30 Uhr bis 20.15 Uhr
Ort: Radebeul
 
Am Samstag sind Unbekannte in eine ehemalige Bäckerei an der Nizzastraße eingedrungen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen aus einem Schreibtisch ca. 150 Euro Bargeld. Der Schaden am Fenster blieb unbeziffert. (mg).

Weitere Informationen

  • Quelle: Polizeidirektion Dresden
Letzte Änderung am Freitag, 19 Juli 2019 17:39
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok