Das Stadt- und Regionalportal

Meldungen

Meldungen

Zeit: 23.10.2018, ab 08.00 Uhr Ort: Dresden-Friedrichstadt   Stand: 22.10.2018, 17:00 Uhr  Bei dem Gegenstand, der im Dresdner Ostragehege geortet wurde, handelt es sich nicht um eine Fliegerbombe. Vielmehr hat sich dieser als Wasserrohr entpuppt. Dahingehend sind keine Evakuierungen notwendig.Heute Vormittag starteten wie geplant die Arbeiten des Kampfmittel-beseitigungsdienstes am Fundort der vermeintlichen Fliegerbombe. Dabei stießen die Spezialisten auf künstliche Erdschichten aus Bauschutt und Sand.Als diese Schichten beseitigt wurden, legten sie gegen 14.30 Uhr ein großes gusseisernes Wasserrohr frei, welches mit einer Muffe versehen war. Offenbar…
Letzte Änderung am Dienstag, 23 Oktober 2018 00:21
Freitag, 19 Oktober 2018 23:45

Rettungswagen beschädigt - Zeugen gesucht

Zeit: 02.09.2018, 17.00 Uhr Ort: Radebeul  Stand: 19.10.2018, 12:31 Uhr   Anfang September war ein Rettungswagen der Malteser auf der Weststraße unweit der Wasastraße im Einsatz. Während die Rettungskräfte in einer Wohnung einen Patienten versorgten, zerschlitzte ein Unbekannter einen Reifen des Einsatzfahrzeugs.Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (ir)
Wöller: „Beständige Vereinsarbeit angemessen würdigen“  Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute in Dresden sechs sächsische Traditionsvereine anlässlich ihres mindestens hundertjährigen Bestehens mit der „Sportplakette des Bundespräsidenten“ ausgezeichnet. Darüber hinaus würdigte der Minister im Rahmen einer Festveranstaltung drei Sportvereine für ihren Mitgliederzuwachs.Wöller betonte: „Der Sportverein ist Zentrum der Begegnung und bietet Raum, sich kennenzulernen. Über den Sport kommt die Gesellschaft zusammen. Mir ist es daher sehr wichtig, die kontinuierliche Arbeit besonders beständiger Vereine hier in Sachsen angemessen zu würdigen.“Ausgezeichnet werden zum mindestens einhundertjährigen Bestehen:  Radebeuler…
Zum ersten Mal in seiner Geschichte wachsen Bäume auf dem Dresdner Neumarkt   Das Grüne Gewandhaus, eine Grünanlage an historischer Stelle des früheren Gewandhauses auf dem Dresdner Neumarkt, nimmt Gestalt an. Fast fertig ist die Pflasterung der Fläche mit Mustern, die an Tuchbahnen aus anatolischem Kelim, venezianischer Spitze, Herringbone Tweed und Lausitzer Leinen erinnern. Innerhalb dieser Tuchbahnen wird seit Montag, 15. Oktober 2018, ein Baumblock aus 28 ahornblättrigen Platanen (Platanus acerifolia) gepflanzt. Die Landeshauptstadt Dresden bezieht die Bäume von der Baumschule Bruns in Bad Zwischenahn,…
Meeressäuger leiden unter Hautinfektionen durch Pokenviren und Pilze  (lifePR) (München, 14.10.18) Vor Südafrika erkranken immer mehr Bleifarbene Delfine. Sie leiden unter Hautinfektionen, wie der tattoo skin disease oder Lobomycosis. Die Krankheiten werden von Pokenviren und Pilzen ausgelöst. Darauf machte das SouSA Consortium anlässlich der „Nationalen Woche der Meere“ in Südafrika aufmerksam.Das SouSA Consortium ist eine einzigartige Initiative von 16 südafrikanischen Meeressäugerspezialisten. Gemeinsam wollen sie die letzten Bleifarbenen Delfine des Landes retten. Von der zu den Buckelfinen zählenden Delfinart (Sousa plumbea) gibt es in Südafrika aktuell…
Letzte Änderung am Dienstag, 16 Oktober 2018 00:02
Samstag, 13 Oktober 2018 00:59

Reifen nicht zu sehr abnutzen

(lifePR) (Hannover, 11.10.18)  Messungen belegen deutliches Sicherheitsrisiko mit abgenutzten Pneus Bremswege auf Nässe mit 2 Millimeter Restprofil verlängern sich deutlich, Aquaplaningrisiko nimmt stark zu Winterreifen verlieren unter vier Millimetern Restprofil überproportional Haftung auf Schnee  Die Fahrsicherheit von Pkw hängt in hohem Maße von der Leistungsfähigkeit ihrer Reifen ab. Je geringer das Restprofil, desto eher neigen die „Schuhe des Autos“ auf nasser Fahrbahn zum Patzen. Längere Bremswege und deutlich steigendes Aquaplaningrisiko sind die Folge. Realistische Fahrversuche des Reifenherstellers Continental haben ergeben, dass sich die Bremswege von…
Samstag, 13 Oktober 2018 00:56

Antragsverfahren zur Dürrehilfe startet

Antragsverfahren zur Dürrehilfe startet  Dürregeschädigte Landwirte können ab sofort ihre Anträge auf finanzielle Hilfen stellen. Die entsprechenden Antragsformulare sowie Hinweise sind auf den Internetseiten des Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft unter www.smul.sachsen.de/foerderung/7829.htm zu finden.Die Antragstellung ist bis zum 16. November 2018 möglich. Zuvor erhalten betroffene Landwirte auf zwei regionalen Veranstaltungen des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, das die Anträge bearbeitet, genauere Informationen zum den Voraussetzungen für das Hilfsprogramm sowie zum Förderverfahren zu erhalten. Diese Veranstaltungen finden statt • am Montag, dem 15. Oktober 2018,…
Donnerstag, 11 Oktober 2018 00:09

Menschliches Skelett gefunden

Zeit: 03.10.2018, 15.00 Uhr Ort: Rabenau, OT Oelsa  Stand: 12.10.2018, 13:04 Uhr  Erste Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchung  Im Zusammenhang mit dem Fund eines menschlichen Skeletts in der Dippoldiswalder Heide liegen erste Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchung vor (siehe auch Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 588/18 vom 10.10.2018).Demnach handelt es sich bei dem Skelett um die menschlichen Überreste einer Frau, eher jugendlichen Alters.Hinweise auf Gewalteinwirkung waren nicht erkennbar. Die Todesursache sowie die Liegezeit konnten nicht bestimmt werden.Mit Blick auf den Zahnstatus und der DNA dauern die Untersuchungen…
Letzte Änderung am Samstag, 13 Oktober 2018 00:54
Donnerstag, 11 Oktober 2018 00:16

60 Jahre Wildgehege Moritzburg

Wildkatzen bekommen neues zu Hause  Seit nun mehr 60 Jahren ist das Wildgehege Moritzburg (Landkreis Meißen) ein Besuchermagnet vor allem für Kinder und Familien. Heute (10. Oktober 2018) nutzte Staatsminister Thomas Schmidt das Richtfest für die neue Wildkatzenanlage, um dieses Jubiläum zu würdigen. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Forstbezirkes Dresden, zu dem das Wildgehege Moritzburg gehört, sowie mit zahlreichen Gästen konnte er sich auf einem Rundgang über die heimischen Wildtierarten informieren.„Dass das hier verfolgte Tierparkkonzept erfolgreich ist, davon zeugen allein die jährlich rund…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok